Zu Besuch bei der Firma Schroth und KettenWulf, „SPD im Aufwind“ und Musiksommer in Brilon

01.08.2013

Gemeinsam mit dem Sprecher des Managerkreises der Friedrich-Ebert-Stiftung Klaas Hübner und Vertretern der Arnsberger SPD besuchte ich die Firma Schroth in Arnsberg-Neheim. Nach einer Firmenpräsentation von Geschäftsführer Martin Nadol führte Betriebsleiter Johannes Hansknecht die Besuchergruppe durch das 67-jährige Unternehmen. Insbesondere beeindruckten die hoch entwickelten Produkte für die Luftfahrt- und Rennsportindustrie. Sowohl im Formel-1 Rennsport als auch bei hochklassigen Fahrzeugmarken werden die Kunden mit individuellen High End Produkten beliefert. Am Standort Arnsberg beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter. Neben der Firmenpräsentation wurde über den Fachkräftemangel im technischen Bereich gesprochen. Durch die Präsenz auf Ausbildungsmessen, Betreuung von Abschlussarbeiten und vielen anderen Projekten schafft es Schroth, Nachwuchs zu generieren und langfristig für das Unternehmen zu gewinnen. Weiter ging es mit Klaas Hübner im Anschluss zur Firma KettenWulf nach Eslohe. In kleiner Runde diskutierten wir vor Ort über die globale Aufstellung des Unternehmens aus Eslohe-Kückelheim, aber auch die Herausforderungen für die Zukunft. Klaas Hübner zeigte sich dabei beeindruckt von der mittelständisch geprägten Industrie im Sauerland.

„SPD im Aufwind – Für mehr Rot im Sauerland“

ballonmarsberg

Anlässlich des diesjährigen Sommerfestes der Marsberger SPD machte dann am vergangen Mittwoch ein nicht ganz unerwarteter Gast in Marsberg und zur großen Freude vieler Bürgerinnen und Bürger halt. Im Rahmen seiner Deutschlandtour heizte der flammneue Fesselballon der Bundes SPD mit erstmaliger Station in NRW den Marsbergern ordentlich ein. Einen besonderen Dank gilt an dieser Stelle Rolf Rennert aus dem SPD-Ortsverein Taucha im Kreisverband Nordsachsen, ein ehemaliger Ballonsportler. Seit einiger Zeit ist er umgestiegen auf die etwas kleineren Modellballone. Auf seine Anregung hin wurde ein solches Modell zum diesjährigen Parteijubiläum in Auftrag gegeben. Rolf Rennert tourt seitdem mit seiner Ehefrau und dem Ballon, „liebevoll sein Vögelchen genannt“, durch das Bundesgebiet.

Ratssitzung und Musiksommer

Kurz vor der Sommerpause tagte dann in dieser Woche der Briloner Stadtrat. Im Anschluss ging es gemeinsam zum Briloner Musiksommer. Ein Besuch lohnt sich! Und die Seeed-Coverband in diesem Jahr war richtig klasse!