Wanderausstellung des Deutschen Bundestages eröffnet

26.03.2019

Der Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner ließ es sich nicht nehmen zusammen mit dem heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages im Foyer des Arnsberger Rathauses zu eröffnen.

Die auf Initiative von Dirk Wiese, nach Arnsberg geholte Wanderausstellung des Deutschen Bundestages ist im Foyer des Rathauses der Stadt Arnsberg (Rathausplatz 1, 59759 Arnsberg) vom 25. März bis 28. März 2019 zu sehen.

Gerade in der heutigen, von Vereinfachung und Populismus geprägten Zeit, ist politische Bildung besonders notwendig. Es ist wichtig zu wissen, wie unser Verfassungsorgan Bundestag funktioniert, um fundiert urteilen zu können.

Auf einundzwanzig Schautafeln werden die wesentlichen Informationen über die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments sowie der Abgeordneten anschaulich präsentiert. Ein Multifunktionstisch und ein Computerterminal laden zusätzlich ein, Filme, multimediale Anwendungen und den Internetauftritt des Bundestages anzuschauen. Außerdem liegt Informationsmaterial zur Mitnahme bereit. Zum Besuch dieser Ausstellung während der Rathausöffnungszeiten zwischen 8 und 16 Uhr sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Besonders geeignet ist die Ausstellung als außerschulischer Lernort für Schulklassen etwa ab der 8. Klasse. Ergänzend zur Ausstellung werden für Gruppen von maximal 30 Personen Vorträge mit Diskussionsrunden angeboten. Diese werden von einer Honorarkraft des Deutschen Bundestages durchgeführt. Dazu ist eine Terminvereinbarung nötig. Interessierte Schulen oder Lehrer setzen sich zur Koordination bitte mit Jens Hahnwald im Rathaus in Verbindung (Telefon: 02932/2011443 oder per Mail: fraktion@spdarnsberg.de).

„Sehr erfreut sind, dass die ersten Schulklassen schon im Vorfeld der offiziellen Eröffnung diese Ausstellung besucht haben. Die Kenntnis über die Funktionsweise unserer Volksvertretung gehört für uns zum Allgemeinwissen und sollte ein fester Bestandteil des Unterrichts sein. Über weitere Schulklassen und andere Gruppen, die im Laufe dieser Woche den Weg ins Arnsberger Rathaus finden, um die Ausstellung zu sehen, würden wir uns freuen“, betonen Bürgermeister Ralf Bittner und Dirk Wiese.