Verloren gegangenes Vertrauen aufbauen

17.02.2020

Matthias Platzeck kommt zu Vortrag und Diskussion ins Rathaus

Zu Vortrag und Diskussion mit dem früheren SPD-Bundesvorsitzenden Matthias Platzeck lädt die SPD am Freitag, 28. Februar, um 16.30 Uhr in den Bürgersaal des Briloner Rathauses ein. Thema: „Die Deutsch-Russischen Beziehungen“. Matthias Platzeck kommt in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums. „Die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland wurden auf eine harte Probe gestellt. Dennoch bleibt die Frage, wie wir verloren gegangenes Vertrauen wieder aufbauen können“, sagt Dirk Wiese, SPD-Bundestagsabgeordneter.

Die Achtung und die Einhaltung völkerrechtlicher, rechtsstaatlicher und menschenrechtlicher Prinzipien müssen „selbstverständlich in einer neuen, vertieften Zusammenarbeit verankert sein.“ Eine erneuerte Russlandpolitik müsse „auf einem gemeinsamen europäischen Ansatz basieren, der auf eine engere Kooperation in politischen und wirtschaftlichen Fragen fokussiert ist.“ In der Diskussionsrunde wird Platzeck unterstützt von Dr. Reinhard Krumm. Er leitet das Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung für Zusammenarbeit und Frieden in Europa mit Sitz in Wien.

Anmeldung bis zum 24. Februar unter dirk.wiese.wk@bundestag.de oder unter 0291 996713.

 

Bild: (c) Deutsch-Russisches Forum e.V. / I. Scheiko