Dirk Wiese
heimatverbunden. weltoffen. echt.

Aktuelles

Politischer Aschermittwoch, Rote Rosen und die richtigen Konzepte

20.02.2013

Auch im Sauerland gibt es selbstverständlich die Tradition des politischen Aschermittwochs. Deshalb habe ich in Schmallenberg einmal die hohe Kunst der Diplomatie ruhen lassen und klare Kante gezeigt. So muss das sein. Wenn’s nach mir ginge, nicht nur am Aschermittwoch! Ausschnitte aus meiner Rede gibt es unter www.spd-schmallenberg.de.  Leider konnte ich nicht zum Essen bleiben, […]

» mehr lesen

Vorstand der HSK-SPD auf Tour: Zu Gast in der LWL-Klinik in Marsberg

11.02.2013

Politik muss nah bei den Menschen sein. Politik muss sich vor Ort ein Bild machen können. Deshalb war eine meiner ersten Entscheidungen als neuer Vorsitzender der SPD, dass der Vorstand nicht zentral an einem Ort tagt, sondern abwechselnd an verschiedenen Orten in den 12 Städten und Gemeinden des HSK. Im Rahmen der letzten monatlichen Sitzung […]

» mehr lesen

Besuch des Josefheims in Bigge und des St. Raphaels Kindergarten in Meschede

05.02.2013

Nach meinem Antrittsbesuch bei Straßen.NRW in Meschede ging es nach Marsberg zur Podiumsdiskussion mit dem Thema „Kommunen im Demografischen Wandel – Perspektiven für den ländlichen Raum“ am vergangenen Donnerstag. Unter diesem Titel referierten und diskutierten Landrat Stephan G. Reuß aus dem nordhessischen Werra-Meißner-Kreis, Wolfgang Schlenke (Mitglied im Kreistag), Bürgermeister Hubertus Klenner und ich beim Abend […]

» mehr lesen

Entscheidungsträger vor Ort im Sauerland

30.01.2013

Bei uns muss man nicht erst nach Düsseldorf fahren, denn wir holen die Entscheidungsträger zur Diskussion ins Sauerland. Getreu diesem Motto hatte die SPD in der vergangenen Woche den Landesbehindertenbeauftragten von NRW Norbert Killewald eingeladen. Erste Station war das Christopherus-Haus der Caritas in Oeventrop. Dort wurde Norbert Killewald ausgiebig vom Heimbeirat befragt. Eines der Themen, […]

» mehr lesen

SPD plant sozial gerechteres Kindergeld

29.01.2013

Bisher bekommen alle Eltern unabhängig von ihrem Einkommen ein gleich hohes Kindergeld. Für die ersten beiden Kinder je 184 Euro, für das dritte Kind 190 Euro und für das vierte und jedes weitere Kind jeweils 215 Euro monatlich. Vergleicht man aber eine Familie mit hohem monatlichen Einkommen mit einer Familie, die ein niedrigeres Einkommen hat, […]

» mehr lesen

Kinderschutzbund und Besuch der Abtei Königsmünster

27.01.2013

Der vergangene Freitag startete mit spannenden Bürgergesprächen in der Fußgängerzone von Meschede. Anschließend ging es gemeinsam mit Farzaneh Daryani und Stefanie Richter von der Mescheder SPD zum Kinderschutzbund in Meschede. Der Kinderschutzbund betreibt seit über 30 Jahren sowohl die offene Kinder- und Jugendarbeit als auch den Kinderhort. Eine unschätzbar wichtige Einrichtung für Meschede. Im Anschluss […]

» mehr lesen