Für mehr Rot im Sauerland in Bestwig, Hansetag in Herford und ein wunderbarer Besuch der Freilichtbühne Hallenberg

21.06.2013

In der vergangenen Woche fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins der Gemeinde Bestwig im Gasthaus Sauerwald in Velmede statt. Neben den Berichten aus der Rats- und Kreistagsfraktion durch Paul-Theo Sommer und Birgit Bagaric sprach ich zum Thema „Die SPD 100 Tage vor der Bundestagswahl“. Dabei referierte ich zum einen über das zukünftige Regierungsprogramm der SPD und zum anderen natürlich über die Ziele und Schwerpunkte der Sauerländer SPD im Bundestagswahlkampf. Flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von 8,50 €, Abschaffung des Kooperationsverbotes im Bildungsbereich, Kitas statt Betreuungsgeld, sichere Renten, gerechte Steuern und moderne Infrastruktur für das Sauerland und die Region Südwestfalen, sind einige der Eckpunkte, die mein 10-Punkte-Plan für das Sauerland umfasst. Für Bestwig und insbesondere Nuttlar sagte ich außerdem meine Unterstützung für eine Anbindung der L 776 an die A 445/ B7n, sowie den weitgehenden Erhalt der Zweigleisigkeit auf der Oberen Ruhrtalbahn bei gleichzeitiger Prüfung einer Elektrifizierung auf der Strecke zu.

hansetage1

Internationaler Hansetag in Herford

Weiter ging es nach Herford. Beim Stand der Stadt Brilon auf dem Internationalen Hansetag mit der Briloner Waldfee machten wir uns parteiübergreifend mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung und zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern einen Eindruck vor Ort. Wir haben uns dabei sehr über den Besuch des Herforder Bürgermeisters Bruno Wollbrink (SPD) und des heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Christian Dahm gefreut. Ein großen Dank an das Team der BWT und der Stadt, für die Repräsentation der Stadt Brilon auf dem Hansetag! Tolle Arbeit! Beste Grüße an dieser Stelle auch an das Team der Hansestadt Medebach, welches in unmittelbarer Nachbarschaft aufgebaut hatte.

anatevka

Premiere von Anatevka auf der Freilichtbühne

Am Sonntag ging es dann zur Freilichtbühne nach Hallenberg. Die Premiere von Anatevka war richtig klasse! Und das alles ehrenamtlich! Großer Respekt! Kann nur alle aus nah und fern ermuntern, in den nächsten Wochen einen Ausflug zur Freilichtbühne zu machen. Es lohnt sich! Infos gibt es unterwww.freilichtbuehne-hallenberg.de.