Dirk Wiese informiert über den Ratgeber „Fördergeld für Klimaschutz“

13.03.2019

Der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese (SPD) weist auf den kürzlich erschienenen Ratgeber „Fördergeld für Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien 2019“ hin. Dieser wurde von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online im Auftrag des Bundesumweltministeriums und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund e. V. im Rahmen der Kampagne „Mein Klimaschutz“ veröffentlicht.

Durchschnittlich 810 Euro Heizkosten zahlten Bewohner einer 70 Quadratmeter großen Wohnung im Abrechnungsjahr 2017. Abhängig vom energetischen Zustand des Gebäudes gibt es dabei große Unterschiede. Während die Heizkosten in energetisch optimierten Gebäuden im Schnitt bei 550 Euro lagen, mussten Bewohner von energetisch schlechteren Gebäuden 1.180 Euro und mehr zahlen. Die dazu neuaufgelegte Broschüre Fördergeld 2019, klärt über alle wichtigen Aspekte rund um das Thema Fördergelder für Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien auf. „Der Ratgeber gibt wichtige Hinweise zu den zahlreichen bundesweiten und regionalen Angeboten, um schnell die richtige Förderung für Ihr Vorhaben zu finden“, so Wiese.

Der Ratgeber kann kostenlos im Wahlkreisbüro von MdB Dirk Wiese, Winziger Platz 12, 59872 Meschede, Telefon: 0291-99 67 12, Fax: 0291- 95 28 97 12, E-Mail: dirk.wiese.wk@bundestag.de oder direkt bei www.co2online.de/bestellen bestellt werden.