Dirk Wiese begrüßt Projektfördervorhaben des BMAS für das Hochsauerland

29.03.2019

Der heimische Abgeordnete Dirk Wiese freut sich über die bereits geförderten und laufenden Vorhaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales für den Hochsauerlandkreis. Für das Jahr 2019 inklusive Folgejahre sind folgende Projektfördervorhaben zugeteilt und weiter bewilligt worden:

Insgesamt fließen im Rahmen der Projektförderung „EUTB – Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ 342.468,17 Euro Bundesmittel ins Sauerland. Davon erhalten der Caritas-Verband Arnsberg-Sundern e.V. 122.570,35 Euro, der Caritasverband Brilon e.V. 103.479,40 Euro und der Caritasverband Meschede e.V. 116.418,42 Euro.

Das Bundesprogramm „EUTB – Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ ist ein neues Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung hat seit Anfang 2018 ihre Arbeit aufgenommen.

„Die Unterstützung durch das BMAS trägt der Vielzahl an interessanten und in jeder Hinsicht integrativen Projekten des Wahlkreises Rechnung. Dies begrüße ich als heimischer Sauerländer Bundestagsabgeordneter außerordentlich,“ so Dirk Wiese MdB.