Europa kommt in Meschede an

23.05.2019

Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese besuchte der Generalsekretär der Sozialdemokratischen Partei Europas Projekte in Meschede die durch die Europäische Union gefördert werden. Neben Wiese und Post nahm auch die südwestfälische Abgeordnete Birgit Sippel an der Tour teil. Gemeinsam mit den Projektträgern und LEADER-Regionalmanagerin Tent wurde zunächst der Dorfplatz in Wennemen besucht. Die Vorstandsmitglieder um ihren Vorsitzenden Alexander Jürgens stellten die Neugestaltung des Dorfplatzes vor. Neben Förderung für ländliche Räume der EU (LEADER) wir hier vor allem mit Spenden und ganz viel ehrenamtlichen Engagement gearbeitet. Die Pläne rund um das Projekt „Wenneliebe“ beinhalten Spielmöglichkeiten für Kinder, Ruhebänke für die Älteren, ein Grillplatz für das ganze Dorf und eine Lok aus deren Schornstein Wasser spritzt beeindruckten die Besucher. Neben der Information wurde sich auch über die konstruktiv über die Schwierigkeiten und Hindernisse eines solchen Projektes in Hinblick auf Bürokratie und Absicherung von Ehrenamtlichen gesprochen.

Weiter ging es mit einem Besuch im neueingeweihten Bike-Park in Meschede, der auf Anregung der Mescheder Jugend im vergangenen Jahr entstanden ist. Der Park bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen für Groß und Klein und ist komplett kostenfrei befahrbar. Projektträger ist hier die Mescheder Bürgerstiftung, die den Park auch pflegt. „Es ist spannend zu sehen wo die Förderungen der EU, allen voran LEADER, hier in Meschede ankommt“, so der Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese, „es ist unbedingt wichtig das diese Mittel im kommenden Haushalt ab 2021 entgegen der Entwürfe des Haushaltskommissar Oettinger wieder in ausreichender Form zur Verfügung stehen. Man sieht an solchen Projekten, dass die EU enorm wichtig für Meschede und das Sauerland ist.“