Flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze im ländlichen Raum

24.09.2019

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete, Dirk Wiese, lädt am 10. Oktober 2019 um 13:00 Uhr in das Restaurant Guntermanns Stuben in Bad Fredeburg zur Veranstaltung der Reihe SPD-Bundestagsfraktion vor Ort zum Thema „Flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze im ländlichen Raum“ ein.

Als Fachreferent wird der SPD-Abgeordnete und stellvertretende Sprecher der Arbeits-gruppe Verkehr und digitale Infrastruktur, Gustav Herzog, über Aktuelles aus der Fraktion dazu berichten. An der anschließenden Podiumsdiskussion beteiligen sich Stefan Glusa, Geschäftsführer der Telekommunikationsgesellschaft Südwestfalen (TKG) und Frank Weinbrenner, Kommunikationsbeauftragter der Deutschen Telekom Technik GmbH, bevor das Publikum sich in die Diskussion einbringen kann.

„Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Das ärgert viele Menschen Tag für Tag. Immer wieder ist die Rede von abbrechenden Telefonverbindungen und einem langsamen mobilen Netz. Diese Funklöcher müssen endlich geschlossen werden“, erklärt Dirk Wiese.

Entlang wichtiger Verkehrswege gibt es immer noch Netzausfälle und eine zuverlässige Nutzung des Mobilfunks für Telefonie oder mobiles Internet ist nicht überall sichergestellt. Angesichts der Bedeutung mobiler Technologien ist der Maßstab ‚Haushalt‘ heute nicht mehr zeitgemäß und der ländliche Raum wird wegen geringerer Wirtschaftlichkeit gegenüber Ballungsräumen benachteiligt.

„Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich daher für ein flächendeckendes Mobilfunknetz mit LTE (4G) und darauf aufbauend 5G ein. Deutschland braucht schnelles, mobiles Internet bis zu jeder Milchkanne. Das heißt nicht nur in der eigenen Wohnung, sondern auch entlang von Straßen und Bahnstrecken, beispielsweise im industriell stark aufgestellten, südlichen Westfalen“, betont Wiese.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung bis zum 7.10.2019 wird gebeten unter 0291-99 67 13 oder via Email an dirk.wiese.wk@bundestag.de